Links oder rechts?

•April 26, 2010 • Schreibe einen Kommentar

Mit dem Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn?

Die richtige Antwort lautet: Beides.

The Boobs Song.

•April 1, 2010 • Schreibe einen Kommentar

Einer der wundervollsten Songs über Brüste, die ich bisher hören durfte.

Wir Sind Helden! Die Taiwaner covern uns!

•März 31, 2010 • Schreibe einen Kommentar

Ich habe mich schon immer gefragt, wie witzig sich wohl „Nur Ein Wort“ von Wir Sind Helden auf chinesisch anhören würde!

Heute stolpere ich unvermittelt über die Lösung. Ich präsentiere: Rainie Yang mit „Tai Fan Nao“!

The Tallest Man On Earth. Live im Musicstore.

•März 29, 2010 • Schreibe einen Kommentar

Und ich habe doch tatsächlich unseren „Tallest Man On Earth“ auf blogotheque übersehen. Das ist jetzt ohne Zweifel eine ganze Weile lang meine Liebligsseite im Internet. Sigur Rós, Patrick Watson, dEUS, Noah And The Whale… Dabei muss ich doch lernen!

Lasst euch von der 1.800 $ Gitarre und dem ehrwürdigen Schweden verzaubern.

la blogotheque

•März 29, 2010 • Schreibe einen Kommentar

HIER: http://www.blogotheque.net/

Oben auf „concerts à emporter“ klicken und wirklich umwerfende Straßen-Gigs von beispielsweise Okkervil River, Bloc Party, Fleet Foxes, Beirut, Grizzly Bear oder Jason Mraz ansehen.

Oder Vampire Weekend.

Und in diese Dame hab ich mich jetzt dank dieser Seite wohl verliebt.

Bushido hört Metal.

•März 23, 2010 • 2 Kommentare

Herr Anis Mohamed Youssef Ferchichi (Aka: Bushido) hört privat offensichtlich ziemlich viel Gothic und Metal.

Er steht gar so sehr auf das Genre, dass er selbst gerne so emotionale und technisch anspruchsvolle Songs wie die Bands Dimmu Borgir oder Dark Sanctuary schreiben würde. Doch er hat einfach zu wenig Talent dafür. Und was tut ein Gangsta, wenn er nicht haben kann, was er will? Richtig! Er nimmt es sich einfach.

Nachdem er bereits 2007 bei Dimmu Borgir Plagiat beging, machte er sich diesmal am geistigen Eigentum von Dark Sancuary zu schaffen.

Eine unerhörte Unverschämtheit, wie ich finde. Bestätigt leider Gottes, was ich von ihm halte.

Interessant, wie schlecht man einen Song machen kann. Macht euch selber ein Bild davon. Für die Eiligen unter euch: Den Dark Sanctuary-Song auf Minute Eins vorspulen.


The Tallest Man On Earth!

•März 22, 2010 • 2 Kommentare

Ein kleines Highlight direkt im ersten Eintrag.

Vor meiner Schwedenreise war meine musikalisches Wissen bezüglich guter schwedischer Musik auf The Hives und ABBA beschränkt. Traurigerweise änderte sich das auch in Schweden nicht großartig, da wir neben dem – ohne Scheiß – zufälligen Besuch eines Hives Gigs, auf dem sie mit ihrer unerreichten Bühnenpräsenz verdammt gut 50er-Jahre Rock’n’Roll Coverten, unter anderem die schlechteste bisher dagewesene Indie-Band erleben durften. Die Jazzszene war jedoch wirklich beneidenswert.

Nachdem ich zurück in Deutschland war, surfte ich mich durch ein paar Blogs durch und stieß auf den Namen: The Tallest Man On Earth. Ich musste sogleich an The Whitest Boy Alive denken und schenkte ihm, dem Singer-Songwriter Kristian Matsson, für ein paar Minuten meine Aufmerksamkeit. Und es lohnte sich. Seine starke, schwefelige Stimme, die vielleicht am ehesten an John Bramwell von I Am Kloot erinnert, brannte sich geradewegs in meine Hörbahn ein. Umwerfend! „Shallow Grave“, das Album aus dem Jahr 2008, ist leider nicht in Deutschland erschienen, doch sein Zweitalbum „The Wild Hunt“ erscheint laut Amazon am 9. April.. Der Kauf wird sich wohl lohnen. Denn das, was ich bisher von ihm kenne, ist großartig.

Ein hünenhafter Schwede mit seiner Gitarre und einer markanten Stimme, die mir mehrfach Gänsehäute bereitete.

Großartig! Kaufen, Augen schließen und von hoffnungsvoll-melancholischer Musik in ferne Sphären tragen lassen.

http://www.myspace.com/thetallestmanonearth